Foto Jugendarbeitsassistenz Motiv 01 und 03

Wann bist du bei uns richtig?

Du suchst einen Arbeitsplatz oder eine Lehrstelle.

Du hast Probleme an deinem Arbeitsplatz oder in deiner Lehre.

Du bist zwischen 14 und 23 Jahre alt.

Du hattest in der Schule sonderpädagogischen Förderbedarf.

Du hast eine Beeinträchtigung oder eine chronische Erkrankung.

 

Wobei kann dich die Jugendarbeitsassistenz unterstützen?

Wir informieren dich über verschiedene Lehrberufe.

Wir üben mit dir verschiedene Bewerbungssituationen.

Wir erstellen mit dir gemeinsam deine Bewerbungsunterlagen.

Wir suchen gemeinsam mit dir passende Betriebe und begleiten dich bei Praktika.

Wir begleiten dich zu Vorstellungsgesprächen.

Wir helfen dir bei Problemen am Lehr- oder Arbeitsplatz.

 

Was erwartet dich?

Die Jugendarbeitsassistenz ist für dich freiwillig und kostenlos.

Wir vereinbaren mit dir individuelle Termine.

Wir können dich bis zu einem Jahr unterstützen.

 

Fallbeispiel

Die Jugendliche Ç. hat Lernschwierigkeiten und wurde daher mit Sonderpädagogischem Förderbedarf beschult. Im letzten Pflichtschuljahr einer Hauptschule wurde sie vom Jugendcoaching unterstützt, um ihre weitere berufliche Perspektive abzuklären. Ç. machte dabei ihre ersten berufspraktischen Erfahrungen in Form von Praktika. Ergebnisse der Zusammenarbeit mit dem Jugendcoaching waren die Klärung der passenden Arbeitshaltung von Ç. und die Formulierung ihres Wunsches, eine Lehrstelle als Einzelhandelskauffrau im Bereich Lebensmittel oder in den Bereichen Textil und Schuhe zu finden.

Das Jugendcoaching stellte den Kontakt zum Projekt Jugendarbeitsassistenz her. Die Jugendarbeitsassistenz begleitete Ç. bei ihren ersten Terminen mit dem Arbeitsmarktservice. Anschließend wurden Schnupperpraktika und in Zusammenarbeit mit dem Arbeitsmarktservice eine Arbeitserprobung in ausgewählten Betrieben durchgeführt. Die Jugendarbeitsassistenz unterstützte Ç. bei der Erstellung passender Bewerbungsunterlagen und nahm mit ihr Vorstellungs- und Informationsgespräche in Unternehmen wahr.

Die junge Frau startete eine Lehre in einem Lebensmittelmarkt einer großen Kette. Das Lehrverhältnis wurde aber innerhalb der Probezeit wieder aufgelöst. In Gesprächen mit der Jugendlichen und dem Ausbildungsbetrieb wurde besprochen, warum es zur Beendigung des Lehrverhältnisses gekommen war. Ç. vereinbarte mit der Jugendarbeitsassistenz, eine weitere Lehrstelle im Bereich Einzelhandel, diesmal im Fachbereich Textil, zu suchen. In Absprache mit Ç. organisierte die Jugendarbeitsassistenz parallel zur laufenden Lehrstellensuche die Teilnahme bei einem Peer-Workshop zu den Themen  „Kommunikation mit Kunden und Kundinnen“ und „Small Talk im Betrieb“ bei einem Anbieter speziell für Personen mit Lernschwierigkeiten.

Ç. begann schließlich ein Lehrverhältnis in einem Betrieb im Bereich Textil.  Um Ç. aufgrund ihrer Lernschwierigkeiten als auch dem Ausbildungsbetrieb die bestmögliche Unterstützung zu bieten, einigte man sich auf eine integrative Berufsausbildung, eine verlängerte Lehre. In mehreren Terminen informierte die Jugendarbeitsassistenz den Ausbildungsbetrieb genau über den Ablauf der integrativen Berufsausbildung und klärte die Fördermöglichkeiten des Betriebes ab. Die Jugendarbeitsassistenz arrangierte mit Ç., ihren Erziehungsberechtigten und einer Dolmetscherin eine Übergabe an die Berufsausbildungsassistenz.

 

Leichter Lesen Grafik

Wann bist du bei uns richtig?

  • Du suchst eine Lehrstelle oder einen Arbeitsplatz.
  • Du hast Probleme an deiner Lehrstelle oder an deinem Arbeitsplatz.
  • Du bist zwischen 14 und 23 Jahre alt.
  • Du hattest in der Schule sonder-pädagogischen Förder-Bedarf.
    Das bedeutet, dass du in der Schule eine spezielle Förderung und mehr Hilfe bekommen hast.
  • Du hast eine Beeinträchtigung oder gesundheitliche Probleme.

Wobei kann dich die Jugendarbeitsassistenz unterstützen?

  • Wir informieren dich über verschiedene Lehrberufe.
  • Wir üben mit dir die Bewerbung.
  • Wir schreiben gemeinsam die Bewerbungs-Unterlagen.
  • Wir suchen mit dir gemeinsam einen passenden Betrieb.
  • Wir begleiten dich beim Praktikum.
  • Wir begleiten dich zum Vorstellungs-Gespräch.
  • Wir helfen dir bei Problemen an der Lehrstelle oder am Arbeitsplatz.

Was erwartet dich?

  • Die Jugend-Arbeitsassistenz ist für dich freiwillig und kostenlos.
  • Wir vereinbaren mit dir persönliche Termine.
  • Wir können dich bis zu einem Jahr unterstützen.